Unerwartete Flugverlängerung zum Jahresende an der Rigi
Saturday, . May 2007

Eigentlich stellte ich mich auf einen Abgleiter ein, als ich heute Nachmittag mit Thomas auf die Rigi Staffelhöhe gefahren bin. Am Startplatz hatten wir wunderschön laminaren Aufwind. Als ich zur ersten Kante richtung Weggis kam, merkte ich sofort, dass man hier lange Nullschiberlen konnte, aber lag auch mehr drin? Es gesellten sich noch zwei andere Schirme zu mir. Einer flog nach einer Weile zurück an die Kante hinter der Station Staffel, und von da richtung rote Felsen über Viznau. Er schaffte es auch da über den Gipfel. Ich hingegen versuchte mein Glück etwas weiter unten über diesen roten Felsen, wo jewils am 1. August die Schweizerfahne hängt. Nach einer Weile flog ich zurück, und landete nach fast einer Stunde halb tiefgefrohren wieder am Startplatz Staffelhöhe.