Location: Startseite
Red Bull Vertigo PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Nun stehen sie fest, die ersten Weltmeister in den Disziplinen des Acro Gleitschirmfliegens.
Gestern Sonntag war der eigentliche Wettkampf schon vorbei, er war der Ausklang mit vielen Darbietungen wie Swift, Acro Flugzeug, Whoopy, Fallschirmspringer, Base Jumper und einer Synchro Darbietung des Schweizer Teams. Sehr eindrücklich waren die Infinity Tumblings der Rodriguez Brüder.
Am Nachmittag wollte ich dann auch schnell in die Luft, und Greg von Mac Para organisierte für mich sogar eine Bitch (Acroschirm). Aber nachdem ich eine Stunde bei den Bussen wartete, und niemand wusste ob und wann einer hochfährt, ist mir die Lust vergangen...

Die offizeille Seite
Ranglisten

 
Junior Challenge Fiesch 14. - 18. August PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Vom 14. - 18. August findet in Fiesch das alljährliche Nachwuchsförderungslager der Schweizer Gleitschirmliga (Swiss League) statt.
Das Wetter ist zwar nicht gerade nach Wunsch, aber wir werden sehen...

Mo 14. August
Aufgrund des Wetters machten wir den ganzen Tag Theorie. Viel Repetition, aber auch viel interessantes Neues.

Di 15. August
Ziehmlich sicher der beste Tag der Woche. Vorausgesagt wird zunehmender Wind aus Westen. Fast hätten wir einen Task nach Flims gemacht, aber dann gabs doch einen Zick-Zack durchs Goms. Von der Galvera zur Rieder Furka, dann nach Ulrichen, zurück nach Münster, und wieder nach Oberwald. Der Kanckpunkt war der anschliessende Rückflug nach Fiesch. Ettliche Piloten standen im Westwind, und soffen ab. Die Wettkampfstrecke kam auf 77.6km. 4 Piloten flogen den Task fertig, ich wurde dritter.
Am Abend hatten wir noch Debriefing und einen Block Theorie.
Mein Flug

Mi 16. August
Die Wetterprognosen sehen wieder nicht so toll aus... Föhn! Wir machten praktisch den Ganzen Tag Theorie. Nur über den Mittag konnten wir einen kurzen Flug vom Kühboden nach Fiesch machen. Steigen fand glaub ich nieman, dafür beschleunigten wir das Sinken...
Weil für Donnerstag und Freitag das Wetter noch schlechter prognostiziert wird, wurde der Junior Challenge frühzeitig abgebrochen. Eigentlich wollten wir noch irgendwohin fahren wo man fliegen kann, aber für die paar Tage gleich 10 Stunden Fahren wollten wir dann doch nicht.

Rangliste
Fotos von Martin Scheel
Animation

 
Marc ist jetzt richtiger Duplo Pilot PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Herzliche Gratulation Marc zur bestandenen BiPlace A Prüfung.

Bilder von Tandemflügen immer unter :
Bilder (Tandem)

 
Weltcup in Fiesch 5. - 12. August PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Im Moment messen sich in Fiesch im Wallis die besten Gleitschirmpiloten der Welt beim PWC (Paragliding World Cup).
Hoffen wir, dass das Wetter noch besser wird.

Die ofizielle Seite von PWC Fiesch
Die ofizielle Seite der PWC Organisation

 
Swiss Cup Anzere 30. Juli PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Dieses Wochenende war der SwissCup in Anzere. Der Lauf vom Samstag wurde wegen des unsicheren Wetters abgesagt. Am Sonntag war die Basis zuerst noch auf Startplatzhöhe, hob sich aber im Verlauf des Tages. Wir flogen einen Task über 47km. Zuerst ging es westwärts nach Saviese, dann nach Varen bei Leukerbad, und wieder zurück nach Anzere, beide Male vorbei an Crans Montana. Ich kannte das Fluggebiet noch nicht, aber es gefiel mir auf Anhieb. Nachdem ich den startschlauch etwas spät erwischte, war ich etwas später als die Spitzengruppe bei der ersten Boje. Beim Rückflug kürzte ich ab, um aufzuholen, kam aber in Anzere unter dem Startplatz an. So versuchte ich mich nach Crans Montana zu retten, merkte aber vor dem Talsprung, dass ich wirklich zu tief war. So musste ich umkehren um Höhe zu tanken, und verlor viel Zeit. Von da an flog ich gemütlich weiter, und erreichte wenigstens das Goal.

Rangliste
Mein Flug

 
Schöne Abendflüge PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Nachdem ich in in letzter Zeit an den guten Flugtagen immer arbeiten musste gab es doch ein paar schöne Feierabendflüge :

Fr 21. Juli : Haggenegg - Unterägeri (16km)
Hinter den Mythen richtung Glarus sahs schon recht finster aus. Nach telefonischer Rücksprache waren die Gewitter noch weit weg. Also bin ich um 18:05 von der Haggenegg gestartet, und zuerst gings mal eine Weile runter, bis ich nach ein wenig suchen den Schlauch über der Forsthütte gefunden habe. Dann kurbelte ich über der Haggenegg auf über 2000 Meter auf, ohne zu den Felsen fliegen zu müssen. Beim Engelstock noch mal zur Basis, und von da an gleiten lassen, weg von den dunklen Wolken. Den Gegenwind meisterte mein Magus problemlos. Über Unterägeri konnte ich mit ein paar Bussarden noch eine weile nullschiebern, und es sah fast so aus, als ob es über den Zugerberg reicht, aber gelandet bin ich dann doch in Unterägeri. So bin ich einmal meinen Arbeitsweg abgeflogen.

Mo 24. Juli : Rigi Staffel - Schwand - Weggis (24km)
Nach dem Start um 18:50 ging es langsam auf die Kulm zu. Ganz gemächlich soarte ich mit einem anderen Schirm den Hang hinauf. Oben angekommen flog er los richtung Rossberg. Ich dachte bei Nordwind sei die Scheidegg besser, und flog direkt weiter zur Schwand. Von da konnte ich wieder zum Gotterdli und zur Hochflue hochsoaren. Vorbei an der Scheidegg, stieg es bei der Kulm nochmal, und bei der Seebodenalp schoss ich mit Rückenwind vorbei nach Weggis.

Di 25. Juli : Fronalpstock - Mythen - Hochflue - Morschach (28km FAI)
Heute startete ich um 17:45 vom Fronalpstock, machte etwas Höhe, und flog los richtung Mythen. Über dem Tschütschi, weit weg von den Felsen ging der erste Schlauch hoch. Mit dieser Höhe konnte ich am kleinen Mythen gut einsteigen, und überhöhen. Am Hochstuckli stand dann ein ganz gemütlicher Schlauch, der mich auf 2500Meter beförderte. Im Gleitflug gings zur Hochflue, die zog aber nicht so recht, und im Norden schon gar nicht. Auf der Westseite hungerte ich eine Weile rum, bevor ich mit Rückenwind und Vollgas über den See zurück nach Morschach flog.

 
Sky Water Show in Montruex 8. - 9. Juli PDF Drucken E-Mail
Saturday, . May 2007

Dieses Wochenende fand in Montreux die Sky Water Show statt. Da können Normalpiloten auch mal auf einem Floss landen (oder daneben im Wasser ;-) und das direkt vor dem Jazz-Festival.
Adi, Martin und ich machten am Sonntag je zwei Flüge. Beim Ersten landeten wir alle im Wasser, und beim Zweiten standen alle drei auf dem Floss.
In der Westschweiz muss man bei einem solchen Anlass nicht wie in Zug unterschreiben, dass man kein Akro macht. Entsprechend viele Kunststücke konnte man am Himmel bewundern. Die meisten Sachen sahen sehr gekonnt aus. Ab und zu sah man mal etwas in die Hose gehen, und einer brauchte auch den Notschirm. Der Speaker machte seine Arbeit sehr gut, und kommentierte in etwa so: "Sehen Sie, auch wenn mal etwas total schief läuft hat man immer noch einen Notschirm, mit dem man sicher zu Boden kommt".

Fotos
Die ofizielle Seite

 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 29 - 35 von 74
Kundenmeinung / Passagierbericht von Kurt (65)
"...Ein Abenteuer kurz vor meiner Pension, das war mein Ziel. Mehr als 1000m über dem Startplatz war einfach wunderbar. Wir sahen 5 Seen gleichzeitig und dies über Zug. So ein Flug kann ich nur empfehlen, ein echtes Abenteuer und einfach unvergesslich. Die wahre Freiheit, pur! Bis bald!..." (Kurt, 65)